Unterhaltungsverband Nr. 15 Aue

Ansprechpartner und Verwaltung:

Verbandsvorsteher: Claus Fricke
Anschrift: Klethen, Bergstraße 10, 21702 Ahlerstedt
Telefon: 04166-316, Fax: 04166/ 8489264

oder

die Verwaltung des Unterhaltungsverbandes Aue befindet sich in Zeven
Anschrift: Meyerstr. 15 (Landvolkhaus), 27404 Zeven
Telefon: 04281/9881-11
Fax: 04281/9881-15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Die Bürozeiten sind von Montag – Donnerstag von 8.00 – 12.00 Uhr.

Allgemeines:

Mit Einführung des Niedersächsischen Wassergesetztes im Jahre 1960 wurden flächendeckend über das Land Unterhaltungsverbände gesetzlich gegründet.
Die Unterhaltungsverbände sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts für die Unterhaltung der Gewässer II. Ordnung zuständig. Die Wasserläufe II. Ordnung müssen eine überörtliche Bedeutung mit einem Einzugsgebiet von mindestens 150 ha besitzen und werden durch die Bezirksregierung per Verordnung festgelegt.
Der Unterhaltungsverband ist somit für die Unterhaltung der in seinem Verbandsgebiet befindlichen Wasserläufe II. Ordnung rechtlich verpflichtet.
Die Gewässerunterhaltung umfasst die Sicherstellung des Wasserabflusses (Freihaltung des Wasserlaufes) unter Berücksichtigung der Belange des Naturhaushaltes.
Das Verbandsgebiet entspricht dem Niederschlagsgebiet bzw. Einzugsgebiet der Wasserläufe II. Ordnung des jeweiligen Unterhaltungsverbandes.
Die Kosten hierfür sind von den Mitgliedern entsprechend ihren Flächenanteilen innerhalb des Verbandsgebietes bzw. Niederschlagsgebietes durch Beiträge aufzubringen.
Die Gewässerunterhaltung dient allen Bürgern und Bürgerinnen, da sie Voraussetzung für den Abfluss des Niederschlages in all unseren Wasserläufen und Bächen ist. Die Infrastruktur (Verkehrswege, Baugebiete, Landwirtschaft u. a. ) kann nur hierdurch aufrecht erhalten werden.

Verbandsgründung:

Der Unterhaltungsverband Nr. 15 Aue wurde 21.Juni 1965 gemäß Nds. Wassergesetz gesetzlich gegründet.

Aufgabe:

Der Unterhaltungsverband ist verpflichtet insgesamt ca. 75,4 km Wasserläufe II. Ordnung zu unterhalten. Insgesamt müssen 22 Wasserläufe II. Ordnung mit einer höherwertigen Bedeutung, darunter der Hauptvorfluter „Aue“ vom Unterhaltungsverband geräumt und instand gehalten werden, so dass der ordnungsgemäße Wasserabfluss sichergestellt ist.

Verbandsmitglieder:

Mitglieder des Verbandes sind die Eigentümer und Erbbauberechtigten der im Verbandsgebiet gelegenen Grundstücke (Einzelmitgliedschaft). Anstelle der Grundstückseigentümer können die Gemeinden mit ihrer am Verbandsgebiet beteiligten Gemarkungsfläche die Mitgliedschaft beim Unterhaltungsverband Aue übernehmen. Innerhalb der Gemeinden Harsefeld, Horneburg und Nottensdorf besteht die Mitgliedschaft der Grundstückseigentümer. Die Gemeinden Apensen, Sauensiek und Brest haben die Mitgliedschaft an Stelle der Grundstückseigentümer beim Unterhaltungsverband Aue übernommen.
Die Gemeinden Ahlerstedt, Bargstedt und Bliedersdorf zahlen derzeit auf freiwilliger Basis den Verbandsbeitrag, weil bisher eine rechtwirksame gemeindliche Mitgliedschaft nicht eingegangen wurde.

Beitragsgrundlage:

Vom Vorstand und Ausschuss des Verbandes wird jährlich der Hebesatz für den Flächenbeitrag
je ha Grundfläche festgesetzt.
Die Beitragslasten verteilen sich auf die Mitglieder im Verhältnis der Flächeninhalte der zu dem Verband gehörenden Grundstücke.

Ein Mindestbeitrag ist zu entrichten, falls die Anwendung des Flächenbeitrages nicht zur Deckung der verursachten Verwaltungskosten ausreicht, obwohl das Grundstück einen höheren Vorteil durch die vom Verband geleistete Entwässerung erfährt. Für kleinere Grundstücke (insbesondere bei Wohngrundstücken) bis zu einer Größe von 1 ha beträgt der Mindestbeitrag gemäß Nds. Wassergesetzt 1 ha Satz nach Flächenbeitrag.

Ein Erschwernisbeitrag wird zusätzlich zum normalen Flächenbeitrag erhoben, wenn Besonderheiten des Grundstückes zu einem verstärkten oder erhöhten Wasserabfluss führen und dadurch höhere Unterhaltungsaufwendungen beim Verband entstehen. Dies ist insbesondere bei versiegelten Grundstücken der Fall, weil durch die Befestigung der Erdoberfläche das Wasser nicht auf natürlichem Weg versickern und verdunsten kann. Beim Unterhaltungsverband Aue werden für versiegelte Straßen- (3-facher Satz) und Bahnflächen (2-facher Satz) satzungsgemäß Erschwernisbeiträge aus einem Mehrfachen des Hektarsatzes gehoben.
Die Veranlagungsgrundlage ist der Katasterstand zum 1. April des Hebejahres.
Die Laufendhaltung des Mitgliederbestandes und des Verbandsgebietes wird mittels der elektronischen Daten bzw. Änderungsdaten der Katasterverwaltung per EDV von der Verbandsverwaltung vorgenommen.

Verbandsorgane:

Verbandsorgane sind der Verbandsvorstand und der Verbandsausschuss.
Die Mitglieder der Verbandsorgane stehen Ihnen  in der Region des Unterhaltungsverbandes Aue als Ansprechpartner zur Verfügung.

Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Verbandsvorsteher und 6 weiteren Vorstandsmitgliedern. Der Vorstand wird vom Verbandsausschuss alle 5 Jahre gewählt.
Der Verbandsvorsteher führt den Vorsitz im Vorstand. Dem Vorstand obliegen alle Geschäfte, zu denen nicht durch Gesetz oder Satzung der Verbandsvorsteher oder Verbandsausschuss berufen ist.
Die Aufgaben des Vorstandes sind in der Satzung in § 18 festgelegt.

Für die Wahlperiode vom 01.01.2011 bis zum 31.12.2015 sind in den Vorstand gewählt:

Vorstandsmitglieder:
Claus Fricke, Verbandsvorsteher, Klethen, Bergstraße 10, 21702 Ahlerstedt
Hans-Dieter Bredehöft, stellv. Verbandsvorsteher, Kammerbuscher Weg 4, 21698 Harsefeld
Eick Klintworth, Ebenkamp 2, 21698 Harsefeld
Jan Wilkens, Kakerbeck, Kakerbecker Mühle 2, 21702 Ahlerstedt
Karsten Klug, Im Stuck 17, 21640 Bliedersdorf
Matthias Gerken, Ohrensen, Bäckerstr. 14, 21698 Bargstedt
Alfred Meyer, Wiegersen, Borrel 44, 21644 Sauensiek

 









Ausschuss

Der Ausschuss besteht aus 18 Mitgliedern. Der Ausschuss wird von den Verbandsmitgliedern in 9 Wahlbezirken alle 5 Jahre gewählt.
Die Wahlbezirke des Verbandes sind der Satzung zu entnehmen.
Die Aufgaben des Verbandsausschusses sind in der Satzung § 10 festgelegt.

Für die Wahlperiode vom 01.01.2016 bis 31.12.2020 sind in den Ausschuss gewählt:

Ausschussmitglieder:
Für die Gemeinde Ahlerstedt:
Hans-Jürgen Freitag, Kakerbeck, Alte Dorfstr. 22, 21702 Ahlerstedt
Christoph Albers, Ahrensmoor, Weststr. 21, 21702 Ahlerstedt
Johann-Hinrich Heins, Oersdorf, Heerstr. 13, 21702 Ahlerstedt
Hans-Martin Vogt, Großer Damm 35, 21702 Ahlerstedt
Für die Gemeinde Apensen:
Frank Buchholz, Fruchtallee 13, 21641 Apensen
Für die Gemeinde Bargstedt:
Jan Höft, Poststr. 11, 21698 Bargstedt      
Andreas Rüter, Ohrensen, Harsefelder Str. 7, 21698 Bargstedt      
Für die Gemeinde Bliedersdorf:
Harm Augustin, Dohrenstr. 5, 21640 Bliedersdorf      
Harm Cohrs, Feldstr. 6, 21640 Bliedersdorf      
Für die Gemeinde Brest:
Rüdiger Piefel, Klein Wohlerst 10, 21698 Brest      
Für den Flecken Harsefeld:
Cord Brockmann, Rahwiesenweg 3, 21609 Harsefeld      
Jürgen Tietjen, Hollenbeck, Hauptstr. 22, 21698 Harsefeld      
Hans-Dieter Fitschen, Oberdorf 2, 21698 Hollenbeck      
Andreas Dittmer, Hollenbeck, Hauptstr. 32, 21698 Harsefeld
Friedrich-Wilhelm Schmidt, Ohrensen, Harsefelder Str. 23, 21698 Bargstedt
Für die Gemeinde Horneburg:
Henning Brümmel, Gut Daudieck 1, 21640 Horneburg      
Für die Gemeinde Sauensiek:
Hein Hinrichs, Revenahe, Apensener Str. 15, 21614 Sauensiek      
Für die Gemeinde Nottensdorf:
Reinhard Gawrisch, Nottensdorf, Am Walde 28, 21640 Horneburg

Verbandssatzung:

Mit Datum vom 21.06.1965 trat erstmalig die Verbandssatzung in Kraft. Zwischenzeitlich wurden eine Neufassung und mehrere Änderungen vorgenommen.
Die Satzung regelt die Organisation und Verwaltung des Verbandes wie das Beitragswesen, Mitgliedschaft, Kassenführung etc. nach den rechtlichen Vorgaben des Wasserverbandsgesetztes.
Die Verbandssatzung als PDF

Aufsichtsbehörde:

Der Landkreis Stade als Untere Wasserbehörde ist Aufsichtsbehörde des Unterhaltungsverbandes Aue.

Verbandsgebiet:

Das Verbandsgebiet befindet sich überwiegend im Bereich der Gemeinden Harsefeld, Bargstedt, Ahlerstedt und Bliedersdorf und Teilbereiche in den Gemeinden Sauensiek, Apensen, Nottensdorf, Horneburg und Brest.
Das Einzugsgebiet verläuft in kompakter Form entlang des Hauptvorfluters II. Ordnung Aue. Das Gebiet beginnt in Ahrensmoor und endet bei der ehemaligen Mühle in Horneburg.
Das Verbandsgebiet besitzt eine Größe von 14.534 ha.
Hier klicken zur Betrachtung des Verbandsgebiets
Hier klicken zur Betrachtung des Verbandsgebiets

Verbandsgewässer:

Insgesamt werden 22 Wasserläufe II. Ordnung mit einer Gesamtlänge von 75,4 km vom Verband geräumt und instand gehalten. Hauptvorfluter ist die Aue von Ahrensmoor bis Horneburg. Alle Nebengewässer II. Ordnung münden in den Hauptvorfluter Aue.

Gewässerunterhaltung:

Es werden ca. 38,5 km der Gewässerstrecke maschinell mit dem Mähkorb geräumt. Durch Handräumer werden weitere 19,5 km Gewässerstrecke  geräumt. Bei 17,4 km naturnaher Gewässerstrecke werden nur nach Bedarf die punktuellen Abflusshindernisse beseitigt. Bei der überwiegenden maschinellen Gewässerunterhaltung hat sich die Räumung mit dem Mähkorb am Raupenbagger durchgesetzt.